CHRISTINA

Seit einigen Jahren ist der Kraftsport meine größte Leidenschaft und nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Ich liebe diesen Sport so sehr, dass ich ihn manchmal sogar schon als eine Art Sucht bezeichnen würde…

Noch heute ist mein sportlicher Wandel bei sämtlichen Familienfesten ein großes Thema und ich werde regelmäßig von Verwandten und Freunden gefragt, was um Himmels Willen denn mit mir passiert sei, dass ich auf einmal so eine „Sportskanone“ geworden bin. Ehrlich gesagt bin auch ich noch manchmal erstaunt darüber und frage mich, wie sich dieser riesige Schalter in meinem Kopf eigentlich umgelegt hat. 

Das Thema Sport war vor allem in meiner Jugend ein Tabu-Thema für mich und ich war definitiv die absolute Ausreden-Königin im Sportunterricht. Seit meiner Geburt bin ich auf Grund einer Fehlbildung auf eine Beinprothese angewiesen. Durch dieses „Handicap“ – ich hasse dieses Wort – hatte ich kein Vertrauen in mich selbst. Ich habe mich geschämt „anders“ zu sein und wollte die ständigen Blamagen im Schulsport umgehen.

Ein viel größeres Problem war jedoch mein mangelndes Selbstbewusstsein. Niemand hat mich im Sportunterricht ausgelacht oder mich gemobbt. Nur ich habe das getan: Ich hab mich mehr oder weniger selbst gemobbt, mir nichts zugetraut und mir eingeredet, dass der Sport sowieso nichts für mich ist. Gekrönt habe ich mein Selbstmitleid mit Frustessen, was mein Selbstbewusstsein auch nicht gerade gefördert hat. Ich hab mich einfach nur unwohl gefühlt in meinem Körper.

Letztendlich hab ich während meines Studiums den Weg ins Fitnessstudio gewagt, um endlich etwas gegen meine überschüssigen Kilos zu tun. Angefangen mit den typischen Bauch-Beine-Po und Zumba Kursen hat mich dann irgendwann auch das Training an den geführten Maschinen gereizt. Nach und nach fühlte ich mich wohler im Gym und irgendwann hat mich dann die Neugierde gepackt, was wohl mit Prothese so alles möglich ist. Wo sind eigentlich meine Grenzen? Kann ich auch Übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen schaffen? – JA! Ja, es geht! Es ist nur eine Frage des Willens und des Selbstvertrauens. Und weißt du was? Mit jedem Kilo, dass ich mehr stemmen konnte, wuchs auch meine innere Stärke.

Seitdem ist der Kraftsport aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken und das Training ist für mich so viel mehr als nur das Formen und Fit-halten meines Körpers: Der Sport gibt mir tagtäglich so viel Kraft, Selbstvertrauen und Lebensfreude, wie ich es nie zuvor gespürt habe. Und da ist noch etwas, was ich mich früher nicht getraut habe: Das Erforschen und Herantasten an die eigenen Grenzen – oder auch das Überwinden von Grenzen, die es letztendlich nur in meinem Kopf gibt. Und das alles möchte ich nun an DICH weitergeben und mit dir teilen.

Ich möchte dir nicht nur einen hochqualitatives und individuelles Trainings- & Ernährungskonzept bieten, sondern dir zudem auf deinem Weg zu einem besseren Mindset, Freude am Sport und vor allem Selbstvertrauen verhelfen. Mit Herz, Seele und einer großen Portion Energie und Motivation werde ich dir zur Seite stehen und gemeinsam mit dir als Team deine Ziele, Wünsche und Träume erreichen.

Ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen.

Deine    Christina

Personaltraining by Christina &  Danny

Schreib uns!

11 + 9 =